PFERD
https://www.hartog.eu/de/agro/
PFERD
https://www.hartog.eu/de/agro/

Pferdeleckerlies   

Wir alle genießen es, unser Pferd gelegentlich mit einem leckeren Snack zu verwöhnen. Aber was darf man seinem Pferd eigentlich alles geben? In diesem Artikel werden einige Snacks aufgeführt, die du deinem Pferd geben kannst.

Wir alle genießen es, unser Pferd gelegentlich mit einem Leckerlie zu verwöhnen. Aber was darf man seinem Pferd eigentlich alles geben? Wir haben dir eine Liste mit Leckerlies, die du deinem Pferd geben kannst, geschrieben. Gemüse und Früchte sollten nur als Leckerlie dienen und nicht als Ersatzfutter verwendet werden. Ein Pferd kann ausreichende Nährstoffe erhalten, um gesund zu bleiben, wenn es eine ausgewogene Fütterung erhält. Diese Nährstoffe bezieht das Pferd in der Regel aus Raufutter und Kraftfutter.

Karotten 

Karotten sind ein tolles Pferdeleckerlie und eine leckere Ergänzung zum normalen Futter für zwischendurch. Wenn du Karotten fütterst, achte auf Folgendes:

  • Stell sicher, dass die Karotten keinen Sand enthalten. Sand im Darm kann zu Problemen führen und sogar eine Sandkolik verursachen.
  • Füttere keine faulen Karotten. Sie haben viel Kalium und können Durchfall verursachen.
  • Denk daran, dass Karotten zu 90% aus Wasser bestehen. Verwende sie also als Belohnung oder zwischendurch als kleines Extra, nicht als Ersatz für das reguläre Futter.
  • Wenn du Karotten schneidest, achte darauf, dass die Pferde sie nicht zu schnell hinunterschlingen können. Wenn du die Karotten schneiden möchtest, dann längs, um zu verhindern, dass sich die Pferde an den Karottenstücken verschlucken.

Karotten können wirklich lecker sein und sind eine schöne Abwechslung für Pferde.

Äpfel

Äpfel, vor allem süße Äpfel, sind bei vielen Pferden sehr beliebt. Bei der Fütterung von Äpfeln sind jedoch auch ein paar Dinge zu beachten: 

  • Die Äpfel müssen reif sein und ohne faule Stellen oder Würmer. 
  • Entferne auch den Sand, um eine Sandkolik im Darm zu verhindern. 
  • Lasse das Pferd Stückchen vom Apfel abbeißen, indem du den Apfel festhälst. So vermeidest du eine Schlundverstopfung.
  • Füttere nicht zu viele Äpfel an einem Tag, denn die Äpfel können im Pferd gären, wodurch eine Kolik entstehen kann.

Bananen 

Bananen für Pferde können ein leckeres Leckerlie sein. 

  • Bananen haben die meisten Vitamine. Vitamin B6 zum Beispiel hilft dem Pferd beim Aufbau einer guten Widerstandskraft. 
  • Bananen enthalten Kalium. Das ist gut für die Nerven und Muskeln des Pferdes. 
  • Füttere nicht zu viele Bananen, denn Bananen enthalten, genau wie andere Früchte und Gemüse, viel Stärke. Weil Stärke im Pferdekörper nicht gut verdaut wird, solltest du deinem Pferd hiervon am besten nicht zu viel füttern.

Brot 

Brot ist auch ein tolles Leckerli für Pferde. Pass bei der Fütterung von Brot auf das Folgende auf: 

  • Viel frisches weißes oder braunes Brot ist für Pferde nicht optimal. Es besteht die Möglichkeit, dass sich im Magen Teigballen bilden, die schlecht verdaulich sind und Verstopfungen verursachen können.
  • Es ist auch wichtig, verschimmeltes Brot zu vermeiden, denn das kann das Risiko einer Kolik erhöhen.
  • Wenn du altes braunes oder weißes Brot füttern möchtest, empfehlen wir, es 1-2 Tage liegen zu lassen, damit es aushärten kann. Dadurch wird es für die Pferde besser verträglich und leichter zu verdauen. 

Pferdeleckerlies

Es gibt viele Arten von Pferdeleckerlis in verschiedenen Geschmacksrichtungen.In vielen dieser Leckerlis sind wertvolle Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die eine gesunde Ergänzung bieten können. Pferdeleckerlies sollten jedoch als gelegentliche Belohnung oder besondere Leckerei betrachtet werden. Beachte, dass übermäßiges Verwöhnen mit Leckerlies bei einigen Pferden zu Ungeduld und möglicherweise schwierigem Verhalten führen kann. Es ist ratsam, ein ausgewogenes Verhältnis zu finden, um die Freude an den Leckerlis zu bewahren und gleichzeitig die Routine und Disziplin deines Pferdes aufrechtzuerhalten.

Tipps 

  • Verwöhne dein Pferd mit einem gesunden Leckerlie oder einer besonderen Belohnung: zum Beispiel mit dem Hartog Lucerne-mix mit Karotten. 
  • Besonders im Sommer oder nach einem anstrengenden Training ist das Hartog Recovery Mash eine gute Möglichkeit, die Elektrolyte deines Pferdes aufzufüllen und gleichzeitig zu belohnen mit einem leckeren Mash. 
  • Zusätzlich kannst du deine Pferden mit den Hartog Haycobs unterstützen und belohnen. Durch die zugefügte Hagebutte und Brennnessel gibst du deinem Pferd einen echten Vitaminboost und unterstützt das Immunsystem.
  • Im Winter kann das Hartog Compact Gras ist eine gute Alternative sein, um die Fresszeit deines Pferdes zu verlängern und das Weidegras zu ersetzen. Besonders in Verbindung mit der Hartog Futterbox XL, sorgst du dafür, dass dein Pferd länger mit dem Fressen beschäftigt ist.

Zugehörige artikel

Warum sollten Sie einen Mineralfutter für Ihr Pferd wählen?

Mein Pferd oder Pony ist zu dick, was nun? 

Was fütterst du deinen Pferd im Winter? Tips für den Winter

Wie man alte Pferde dazu bringt, zuzunehmen und ihr Gewicht zu halten

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an

Erhalten Sie die neuesten Angebote, exklusiven Inhalte und Neuigkeiten von Hartog Family Farms.