PFERD
https://www.hartog.eu/de/agro/
PFERD
https://www.hartog.eu/de/agro/

Was fütterst du deinen Pferd im Winter? Tips für den Winter

Entdecken Sie nützliche Wintertipps! Erfahren Sie, wie Sie Ihr Pferd optimal während der kalten Wintermonate versorgen können. Entdecken Sie praktische Ratschläge und nützliche Informationen, um Ihr Pferd während der Wintersaison gesund und komfortabel zu halten.

Erfahre, wie du dein Pferd optimal durch die kalten Monate begleiten kannst. Erhalte praktische Ratschläge und nützliche Informationen, um sicherzustellen, dass dein Pferd während der Wintersaison gesund und vital bleibt.

Mit wechselndem Wetter und feuchten Weiden sowie schlechterer Grasqualität stellt uns der Winter vor besondere Herausforderungen, wenn es um die Pferdepflege geht. Gerade während der kalten Tage benötigen Pferde zusätzliche Energie, um sich warm zu halten – und genau hier kommt Raufutter ins Spiel!

In dieser Zeit erhalten Pferde und Ponys weniger Nährstoffe aus dem Gras, weshalb eine Anpassung des Fütterungsplans empfehlenswert ist. Die Umstellung beginnt, während die Pferde noch regelmäßig auf die Wiese gehen, die Qualität des Grases aber schon abnimmt. Eine schrittweise Gewöhnung an Raufutter kann bereits auf der Weide oder im Paddock erfolgen. Diese sanfte Umstellung ermöglicht es Magen und Darm, sich langsam an eine größere Menge an Trockenmasse zu gewöhnen.

Stallunarten im Winter

Die Einschränkung durch ungünstiges Wetter und Kälte kann bei vielen Pferden im Stall zu Problemen führen, wie Langeweile, Stress, Luftsaugen und Krippenbeißen. Auch Probleme mit dem Raufutter können die Situation verschlimmern. Denke an staubiges Heu, schimmeliges Silagefutter und Ungeziefer. Gib deinem Pferd konstant hochwertiges Raufutter mit allen benötigten Nährstoffen, verteile die Fütterungszeiten über den ganzen Tag, um eine kontinuierliche Beschäftigung und Speichelproduktion zu gewährleisten. Ein solides Fütterungsmanagement ist unerlässlich, um Stallunarten so gut wie möglich zu minimieren. Jedes Pferd oder Pony sollte entsprechend seiner eigenen Bedürfnisse gefüttert werden.

Dein Pferd warm halten im Winter

Wenn die Temperaturen sinken, benötigen Pferde zusätzliche Energie, um sich warm zu halten. Der Großteil dieser Energie stammt aus der Raufutterration deines Pferdes. Besonders für Pferde im Freien ist es während der Frostperioden ratsam, zusätzliches Raufutter anzubieten.Das ist effektiver als die Zugabe von mehr Kraftfutter, da die Fasern im Raufutter dem Körper eine höhere Energiequelle bieten. Langstielige Fasern zu fressen, hilft deinem Pferd die Körperwärme zu erhalten. Wenn dein Pferd bereits eine (fast) uneingeschränkte Menge an Raufutter erhält, kann es vorkommen, dass dein Pferd das zusätzliche Raufutter nicht frisst und liegt lässt. In solchen Fällen kann eine Raufuttermischung wie das Hartog Digest eine Lösung sein. Du kannst zusätzlich Raufutter anbieten und gleichzeitig das Verdauungssystem unterstützen. Die Raufuttermischung kannst du entweder mit deinem Kraftfutter mischen, damit dein Pferd mehr frisst, oder du gibst es als eigenständige Portion als Alternative zum Kraftfutter.

Hilfe, mein Pferd nimmt im Winter ab

Wenn dein Pferd in den kälteren Wintermonaten schnell Gewicht verliert, kann es sein, dass es nicht ausreichend Raufutter bekommt. Oder das verfügbare Raufutter liefert nicht die erforderlichen Nährstoffe, um dein Pferd vollständig zu unterstützen. Obwohl es verlockend sein mag, in solchen Situationen auf zusätzliches Kraftfutter zurückzugreifen, profitieren diese Pferde in der Regel mehr von mehr Raufutter als von zusätzlichem Kraftfutter.Schau bei solchen Problemen gerne mal nach dem Hartog Luzerne Mix. Diese Mischung basiert auf hochwertiger Luzerne und liefert reichhaltige Proteine, die dazu beitragen können, dass dein Pferd einfacher in guter körperlicher Verfassung bleibt.

Tipps, um dein Pferd durch den Winter zu unterstützen

  1. Verändere die Ration deines Pferdes oder Ponys langsam, um Magen- und Darmprobleme zu vermeiden.
  2. Gib hochwertiges Raufutter, frei von Schimmel, Staub, usw.
  3. Verteile die Fütterungszeiten so viel wie möglich und lasse das Pferd so viel wie möglich knabbern und sich mit Raufutter beschäftigen (zum Beispiel durch eine dünne Schicht Stroh in der Box).
  4. Verteile die Trink- und Futterplätze so viel wie möglich auf dem Paddock oder auf der Weide, um die Bewegung zu fördern.
  5. Pferde und Ponys, die in der kalten Jahreszeit den ganzen Tag draußen stehen, benötigen 10% bis 20% zusätzliche Energie aus Raufutter.
  6. Füttere jedes Pferd unabhängig voneinander und passe die Fütterung an den Energiebedarf des jeweiligen Pferdes an.
  7. Ein Pferd oder Pony sollte immer Zugang zu frischem Trinkwasser haben.
  8. Sorge auch im Winter für ausreichend Bewegung.
  9. Reduziere die Menge an Kraftfutter bei wenig Bewegung und Arbeit.

Zugehörige artikel

Body Condition Score

Magengeschwüre bei Pferden: Ursachen und Prävention

Der Nutzen von Vitamin E für Ihr Pferd

Warum sollten Sie einen Mineralfutter für Ihr Pferd wählen?

Luzerne für Pferde 

Pferdeleckerlies   

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an

Erhalten Sie die neuesten Angebote, exklusiven Inhalte und Neuigkeiten von Hartog Family Farms.